»Ein Leben ohne eine Deutsche Dogge ist möglich, aber sinnlos.«

 


Warum eine Deutsche Dogge?

Ein sanfter Riese

FCI: Nr. 235 (Gr. 2, Skt. 2.1)

 

 

Die Deutsche Dogge ist der Inbegriff des liebevollen Riesen: Muskulös, schlaksig und mit einem Blick, der Steine erweicht. Die Deutsche Dogge vereint in sich Eigenschaften, die auf den ersten Blick kaum zusammenpassen: eine hünenhafte Statur und einen anhänglichen und treuen (oft sogar zärtlichen) Charakter.

 

 

Das Wesen der Deutschen Dogge

 

Getreu dem Motto „Harte Schale, weicher Kern“ verbirgt sich hinter dem riesenhaften Erscheinungsbild ein sensibles und anhängliches Wesen.

Eine gute Sozialisierung ist in der Jugend der Deutschen Dogge enorm wichtig. Im Laufe der Zeit entwickelte die Rasse eine Neigung zu ängstlichem Verhalten und Schreckhaftigkeit. Auch das große Bedürfnis nach Liebesbekundungen vonseiten der Halter beruht auf dieser Unsicherheit. Doggen haben außerdem den Ruf, ein besonders gutes Gedächtnis zu haben. Dies spiegelt sich insbesondere dann wieder, wenn einem dieser sanftmütigen Riesen Unrecht getan wird: Die Deutsche Dogge vergisst dies nicht so schnell und ist sehr nachtragend. Das gilt aber auch für die schönen Momente. Hier zahlt sich dieser Charakterzug aus: Wer eine Deutsche Dogge gut behandelt, gewinnt einen Freund, der immer treu an seiner Seite bleibt.

 

 

Das Aussehen der Deutschen Dogge

 

Die Deutsche Dogge gehört zu den größten Hunderassen weltweit. Rüden weisen eine Widerristhöhe ab 80 cm auf und auch Hündinnen sind selten kleiner als 72 cm. Auch beim Gewicht gehört die Deutsche Dogge auf die vorderen Plätze: Eine gesunde Doggendame bringt ein durchschnittliches Gewicht von etwa 50 bis 65 kg auf die Waage. Rüden können dieses Gewicht sogar beinahe verdoppeln und erreichen bis zu 95 kg. Kalkuliere daher schon vor der Anschaffung den hohen Futterbedarf mit ein!

Die Deutsche Dogge beherrscht die Kunst, trotz des Gewichts und der Körpergröße nicht plump zu wirken. Vielmehr wirkt sie elegant und beinahe edel. Ein typisches Kennzeichen der Deutschen Dogge sind die seitlich herabhängenden Lefzen sowie die herunterhängenden Ohren.

Farblich kommt die Deutsche Dogge heute in fünf Varianten daher: Gelb, Schwarz, Gefleckt, Getiegert oder Gestromt in den Farbschlägen „Gelb und Gestromt“, „Gefleckt und Schwarz“ sowie „Blau“.

 

(Quelle: http://magazin.mydog365.de/hunderasse/hofhunde-und-beschuetzerhunde/deutsche-dogge)